Anmelden
DE

Aktion Schulstart:

Kein Kind ohne Schulranzen!

Aktion Schulstart:

Kein Kind ohne Schulranzen!

Wir ermöglichen benachteiligten Kindern einen gleichberechtigten Schulstart.  

Die Idee

Die Idee

Ihr erster Schultag –
erinnern Sie sich noch?

Schülerinnen und Schülern bleibt dieser Tag meist lange in Erinnerung. Doch ist die Chance auf Bildung in Deutschland immer noch stark von der sozialen Herkunft der Familie abhängig. Dies beginnt bereits mit der Einschulung der Erstklässler. Ein wertiger Schulranzen inklusive der benötigten Materialien beläuft sich für die Familien auf Kosten von etwa 150 – 200 Euro. Kinder, die den Schulstart mit einer Plastiktüte und einem Kugelschreiber beginnen, werden kaum ein sicheres Selbstwertgefühl und Lust am Lernen entwickeln. Auch im reichen Landkreis Ludwigsburg gibt es leider zu viele solcher Fälle.

Doch genau hier setzt die Aktion Schulstart an, um Kindern einen unbeschwerten Schulbeginn zu ermöglichen. Dabei erhalten Familien, die nicht das nötige Geld für die teure Erstausstattung haben, materielle Unterstützung in Form von Schulranzen-Sets. Bei unserer Aktion Schulstart verbinden sich die Stärken der beiden bestehenden Projekte „Wir starten gleich – Kein Kind ohne Schulranzen!“ des Tatort-Vereins sowie die Aktion Schulstart des Kreisdiakonieverbandes zum Vorteil der bedürftigen Familien im Landkreis Ludwigsburg. Auf der Basis der eingegangenen Spenden werden über viele engagierte Kooperationspartner Schulranzen-Sets namhafter Hersteller zu Vorzugskonditionen erworben, die mit weiterem Schulmaterial befüllt werden. Die Verteilung der Schulranzen-Sets erfolgt über die Diakonischen Bezirksstellen im Landkreis direkt an die Familien mit schulpflichtigen Kindern.

So geht's

So geht's

Wie und wo erhält Ihr Kind ein Schulranzen-Set?  

Von Anfang an dazu gehören! Wir helfen mit Schulranzen-Sets für die 1. und 5. Klasse.

Familien mit schulpflichtigen Kindern und einem geringen Einkommen können Ende Juni bei den Diakonischen Bezirksstellen vor Ort zu bestimmten Ausgabeterminen ein Schulranzen-Set* mit gefülltem Mäppchen und Sportbeutel erhalten.

*Nur solange der Vorrat reicht. Es besteht kein Anspruch auf ein Schulranzen-Set.

Bitte unbedingt mitbringen!

- Einschulungsbescheinigung

- Tafelkundenkarte bzw. Einkommensnachweise

Ausgabeorte, Termine und Ansprechpartner Diakonie:
 

Bitte beachten:

  • medizinischen Mund-Nasenschutz nicht vergessen
  • maximal 2 Personen pro Abholung
Kirchenbezirk Ludwigsburg

Asperg, Beihingen a.N., Eglosheim, Freiberg a.N., Geisingen, Heutingsheim, Hoheneck, Kornwestheim, Ludwigsburg, Möglingen, Neckarweihingen, Oßweil, Poppenweiler, Remseck, Tamm

Ausgabe für diese Gemeinden:

Evangelische Friedenskirche
Stuttgarter Str. 42
71638 Ludwigsburg

 30. Juni:    
11 – 14 Uhr    

1. Juli:
14 – 17 Uhr

Ansprechpartner:
Geschäftsstelle Ludwigsburg, Tel. 07141 – 954 20

Kirchenbezirk Bietigheim-Bissingen

Besigheim, Bietigheim-Bissingen, Bönnigheim, Erligheim, Freudental, Gemmrigheim, Großingersheim, Hessigheim, Hofen, Kirchheim a.N., Kleiningersheim, Löchgau, Metterzimmern, Ottmarsheim, Walheim

Ausgabe für diese Gemeinden:

Im Saal des Evangelischen Gemeindehauses
Schwätzgässle 3
74321 Bietigheim-Bissingen

 28. Juni:
14 – 17 Uhr

5. Juli: 
14 – 17 Uhr

Ansprechpartner:
G. Voigtländer, Tel. 07142 - 77 34 47

Kirchenbezirk Ditzingen

Gerlingen, Heimerdingen, Hemmingen, Hirschlanden, Kallenberg, Korntal, Markgröningen, Münchingen, Schöckingen, Schwieberdingen

Ausgabe für diese Gemeinden:

Evangelisches Gemeindehaus Ditzingen
Münchinger Str. 2
71254 Ditzingen
                             
6. Juli:
10 – 13 Uhr
                      
7. Juli: 
12.30 Uhr – 16.30 Uhr

Ansprechpartner:
A. Dilger, Tel. 07156 – 1 78 16 27

Kirchenbezirk Marbach

Abstatt, Affalterbach, Auenstein, Beilstein, Benningen, Billensbach, Erdmannhausen, Gronau, Großbottwar, Höpfigheim, Kirchberg, Kleinbottwar, Marbach, Mundelsheim, Murr, Oberstenfeld, Pleidelsheim, Prevorst, Rielingshausen, Steinheim, Winzerhausen

Ausgabe für diese Gemeinden:

Diakonische Bezirksstelle Marbach
Bahnhofstr. 10
71672 Marbach

 29. Juli: 
9 – 17 Uhr

1. Juli: 
9 – 14 Uhr

Nur nach Terminvergabe!

 

Ansprechpartner:
R. Bauer, Tel. 07144 - 9 73 75

Kirchenbezirk Vaihingen/Enz

Aurich, Eberdingen, Ensingen, Enzweihingen, Großsachsenheim, Gündelbach, Häfnerhaslach, Hochdorf, Hohenhaslach, Horrheim, Kleinglattbach, Kleinsachsenheim, Nußdorf, Oberriexingen, Ochsenbach-Spielbach, Riet, Roßwag, Sersheim, Unterriexingen

Ausgabe für diese Gemeinden:
                
Diakonische Bezirksstelle Vaihingen/Enz
Heilbronner Str. 19
71665 Vaihingen/Enz

6. Juli:
10 – 15 Uhr

8. Juli:
13 – 18 Uhr

Ansprechpartner:
A. Magenau, Tel. 07042 - 93 04 11

Ihr Beitrag

Ihr Beitrag verändert alles

Helfen auch Sie uns durch Ihre Geldspende zur Beschaffung von Schulranzen-Sets.

Geldspenden für die Aktion Schulstart mit dem Stichwort „Aktion Schulstart“ senden Sie bitte an:


Spendenkonto Kreisdiakonieverband
bei der Kreissparkasse Ludwigsburg

IBAN: DE62 6045 0050 0000 0260 91
 
Ihre Hilfe kommt zu 100 % bei den Kindern an!

Wer steht dahinter?

Die Aktion und ihre Träger-Organisationen

Tatort – Straßen der Welt e. V.

Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt und Joe Bausch sind bekannt als Schauspieler der Kölner Tatort-Krimis des WDR. Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt, die die beiden Kommissare Freddy Schenk und Max Ballauf spielen, gründeten 1998 den Verein „Tatort – Straßen der Welt e.V.“, nachdem sie in den Philippinen bei den Dreharbeiten für den legendären WDR-Tatort „Manila“ das Elend in den Slums erlebten. Mit dem Projekt „Wir starten gleich – Kein Kind ohne Schulranzen!“ unterstützt der Tatort-Verein seit 2012 Kinder aus finanziell benachteiligten Familien mit einem hochwertigen Schulranzen-Set. Das Ziel ist es, möglichst vielen Kindern an ihrem 1. Schultag einen materiell gleichwertigen Start ins Schulleben zu ermöglichen.

Kreisdiakonieverband Ludwigsburg

Für Menschen, die in einer Krisensituation seelische und materielle Unterstützung suchen, bietet der Kreisdiakonieverband Ludwigsburg verschiedene Angebote der Beratung und Sozialarbeit. So geht auch bei uns die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander und schon lange ist es nicht mehr selbstverständlich, dass Eltern ihren Kindern einen neuen Schulranzen zum Anfang ihrer Schulzeit kaufen können. In der Folge werden Kinder schon am ersten Schultag stigmatisiert. Gleichzeitig schämen sich die Kinder und können nicht mit dem nötigen Selbstbewusstsein in die Schulzeit starten. Dazugehören ist sehr wichtig – und das von Anfang an. Darum hilft der Kreisdiakonieverband Ludwigsburg benachteiligten Kindern bei einem guten Start in die Zukunft.


Diakon Martin Strecker
Geschäftsführer Kreisdiakonieverband Ludwigsburg

 

Kreissparkasse Ludwigsburg

Der öffentliche Auftrag und die traditionell enge Verbundenheit mit dem Landkreis Ludwigsburg und seinen Bürgern haben dazu geführt, dass sich die Kreissparkasse Ludwigsburg seit jeher vor Ort über den Rahmen des Geschäftlichen hinaus engagiert
hat. Wir fühlen uns der Nähe zu den Menschen im Landkreis verpflichtet. Und leben sie. In ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht. Es gehört zur Geschäftsphilosophie, dass sehr viel von dem, was wir als Finanzinstitut im Kreis Ludwigsburg erwirtschaften, den Menschen im Landkreis wieder zugutekommt – auch in Form von Spenden, Sponsoring und anderen gemeinnützigen Aktivitäten sind wir ihnen nachhaltig nah. Dabei liegt uns die Zukunft der Kinder ganz besonders am Herzen – Bildung ist dabei der Schlüssel und sollte kein Privileg sein.


Dr. Heinz-Werner Schulte
Vorsitzender des Vorstandes

 

Weitere Kooperationspartner der Aktion Schulstart:

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die für den Betrieb unserer Website erforderlich sind. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i